Fortuna Kino

Das Fortuna-Kino wurde 1918 erbaut. 1920 wurde es das erste mal offiziell als Kino gef├╝hrt und als solches in den B├╝chern erw├Ąhnt. Es war das letzte Kino Wiens das mit weniger als 150 Sitzpl├Ątzen erbaut wurde. Der regul├Ąre Spielbetrieb endete am 19. Mai 1977 mit der Auff├╝hrung einer Sexklamotte von Franz Antel „Casanova & Co“ mit Tony Curtis und Marisa Berenson. Die urspr├╝ngliche Anzahl der Sitzpl├Ątze wurde anschlie├čend halbiert und es wurde zu einem Sexkino umfunktioniert.

Gemeinsam mit den Breitenseer Kino ist das Fortuna das letzte in seiner Ausstattung komplett erhaltene Vorstadtkino Wiens und hat in dieser Hinsicht schon fast musealen Charakter. Foyer, Buffetbereich und Saal blieben von der Adaption unver├Ąndert. Am 31.07.2013 wurde das Fortuna geschlossen und mit viel M├╝he und Aufwand modernisiert ohne den urspr├╝nglichen optischen Zustand grundlegend zu ├Ąndern.

Seit Oktober 2013 ist das Kino wieder in Betrieb.

Adresse: Favoritenstra├če 147, 1100 Wien

fortunakino.at